INFO

1973
Axel
Brandt

FILMOGRAFIE

Filme (Auswahl):

Frontal 21 NEUER KALTER KRIEG? 45 Min. Dokumentation zur Ukraine-Krise. Regie Joachim Bartz, Reinhard Laska und Eleni Klotsikas. ZDF. Kamera mit Frank Vieltorf.

KOSTE DIE DINGE VON INNEN HER. Dokumentarfilm, 90 Min. Baum Film für BR.
Regie Christoph Boekel. Kamera.

ZDF-Zeit – DIE EUROLÜGE, 45 Min. Dokumentation, Regie Reinhard Laska,
Michael Haselrieder, Karl Hinterleitner. Kamera mit Wolfgang Lindig.

ZDF-Zeit – DIE GRIECHENLANDLÜGE, 45 Min. Dokumentation, Regie Reinhard Laska,
Michael Haselrieder, Karl Hinterleitner. Kamera mit Wolfgang Lindig.

PATRIOTINNEN Kino-Dokfilm 85 Min. Regie: Irina Roerig. Produktion, Kamera, Schnitt.

ICH, PUTIN - EIN PORTRAIT, 45/75 Min. Dokumentation. Regie Hubert Seipel. CineCentrum für NDR/ARD. Kamera.

FRONTAL 21 - BEUTEZUG OST 45 Min. Dokumentation. Regie Ulrich Stoll/Herbert Klar. ZDF. Kamera mit Wolfgang Lindig.

Frontal 21 DAS MILLIARDENSPIEL. 45 Min. Dokumentation. Regie Reinhard Laska und Christian Rohde. ZDF. Kamera mit Wolfgang Lindig.

ZUGABE: TALENTPROBE - EIN WIEDERSEHEN, Dokumentarfilm 90 Min. Regie Manfred Behrens. Peter Goedel Filmproduktion für WDR. Kamera.

EINER DER NICHT AUFGIBT, der Maler Walter Merz. Dokumentarfilm, 45 Min. Baum Film für BR. Regie Christoph Boekel. Kamera.

FRONTAL 21 - DAS PHARMAKARTELL, 45 Min. Dokumentation. Regie Astrid Randerath und Christian Esser. ZDF. Kamera mit Wolfgang Lindig.

ARD-Legenden PETER FRANKENFELD, Regie Christian Weisenborn. NANUK-FILM. Kamera.

HITLER UND STALIN, Dokfilm 90 Min. Regie Dr. Ulrich Kasten. Looks TV für ZDF/ARTE. Kamera

MIELKES RACHE Die Hinrichtung des Stasi Offiziers Werner Teske. Dokumentation 52 Min. DocStation für ARTE/MDR. Regie Ute Bönnen und Gerald Endreß. Kamera

MEINE DDR, Folge IV, Dokumentation 45 Min. CineCentrum für NDR/ARD, Regie Kathrin Pitterling. Kamera.

MEINE DDR, Folge II, Dokumentation 45 Min. CineCentrum für NDR/ARD, Regie Gunther Scholz. Kamera.

FRONTAL 21 - FLUCHTBURG LIECHTENSTEIN. 45/52 Min. Dokumentation. Regie Ulrich Stoll/Herbert Klar. ZDF. Kamera mit Wolfgang Lindig.

WENN PLÖTZLICH ALLES ANDERS IST, Dokfilm 90 Min, Regie Gunther Scholz. Gunther Scholz Filmproduktion für SWR/ARD. Kamera

HITLER UND MUSSOLINI, Dokfilm 90 Min. Regie Dr. Ulrich Kasten. Looks TV für SWR/RBB/ARTE. Kamera

WILLI MESSERSCHMITT Reihe LEBENSTRÄUME. 45 Min. Regie Bertram von Boxberg. Arena Aktuell für NDR/ARD. Kamera

ERBEN: GRAF BERGHE VON TRIPS, 45 Min. Regie Cay Wesnigk. Allcom/Cay Wesnigk Filmproduktion für NDR/ARD. Kamera

ERBEN: HUBERT BURDA, 45 Min. Regie Kathrin Pitterling. Allcom/Cay Wesnigk Filmproduktion für NDR/ARD. Kamera

DER EISERNE VORHANG, Dokfilm, 90 Min. Regie Dr. Ulrich Kasten. PROVOBIS für RBB. Kamera.

TÖDLICHES RENDEZVOUS, Dokumentation in der Reihe FEHLURTEILE, 45 Min.
Regie Gunther Scholz. CINECENTRUM für NDR/ARD. Kamera

MASKE DES BÖSEN, Dokumentation 3x45 Min. Regie Gunther Scholz. CINTEC/Arena-Aktuell für ZDF. Kamera

WIR VON DRÜBEN - MIT DEM TRABI UM DIE WELT, 45 Min. Regie Ulrike Grunewald, Volker Schmidt. Arena Aktuell für ZDF. Kamera.

WIR VON DRÜBEN - HORST UND DIE HELDEN DER WERFT, 45 Min. Regie Steffen Bayer, Steffen Schneider, Volker Schmidt. Arena Aktuell für ZDF. Kamera.

ZUG UM ZUG - BUDAPEST 1944, 90 Min. Filmadaption der gleichnamigen Inszenierung am Schauspielhaus Stuttgart. Produktion, Kamera, Schnitt, Regie.

RUSSENBUS - FREMDE BRÜDER, Dokfilm 105 Min. Regie Irina Roerig. Planet-TV/Premiere.
Co-Regie, Kamera, Schnitt, Produktion.

STIMMEN AUS DEM DUNKEL - Walter Kempowski und sein Echolot. Regie Peter Leippe. MÄRZfilm Peter Leippe für ZDF. Kamera.

HELDEN OHNE PUBLIKUM, Dokfilm 30 Min. Regie Bertram von Boxberg, T&G Films für ARTE. Kamera und Schnitt.

CARL F.W. BORGWARD, Reihe LEBENSTRÄUME 45 Min. Regie C. Cay Wesnigk, Arena Aktuell für NDR/ARD. Kamera.

ZAUBERFELSEN, Kino-Dokfilm, 35mm. 80 Min. Regie Peter Ammann, Triluna-Film/TSR/BR. Kamera.

DER GUTE MENSCH VON TIFLIS, Dokfilm 30 Min., Regie Bertram von Boxberg. Axel Brandt Filmproduktion für NDR. Produktion/Kamera.

VOM TAUGENICHTS ZUM MILLIONÄR, Dokfilm 45 Min, Dialog-Film für BR. Buch, Kamera, Regie.

SACHER, PAUL - LE MÉCÈNE MUSICIEN, Dokfilm 60 Min. Regie Edna Politi. Ventura-Film für ARTE/DRS. Kamera.

DER OFFIZIER, Dokfilm 30 Min. Regie Bertram von Boxberg. Transfer-Film für ZDF. Kamera.

NICHT MEHR NACHT UND NOCH NICHT MORGEN, Dokfilm 90 Min. Regie Peter Leippe. MÄRZfilm für NDR. Kamera.

OMBRES, Musikfilm, 35mm , 90 Min. Orchestre de la Suisse Romande, Leitung Heinz Holliger, Regie Edna Politi. Contrechamps für DRS/ZDF/ARTE. Kamera.

BLICKE IN DIE HÖLLE, 2x 45 Min. Dokumentation. Baum Film für ZDF. Regie Christoph Boekel. Kamera.

MUSIQUES EN MOUVEMENT, Dokfilm 90 Min. Langzeitbeobachtung, Modernisierung einer Fabrik über 6 Jahre. Les Films de la Table Ronde für BR/TSR/Planète Cable. Autor, Regisseur, Kamera.

OH QUEL BEAU JOUR, Kino-Dokfilm 90 Min. Regie Jaqueline Veuve. Les Productions JMH für TSR/FR3. Kamera.

RAUSCHGIFT, 4x45 Minuten Dokfilmserie. Regie Peter Leippe. MÄRZfilm/ZDF. Kamera.

BENNO BESSON, L’AMI ETRANGER, Kino-Dokfilm, 35mm, 90 Min.Regie Philippe Macasdar. Apsara Productions Genf/Metropolis Film Berlin für TSR/SFB/ARTE. Kamera.

RODINA HEISST HEIMAT, Dokfilm, 90 Min. Regie Helga Reidemeister. Regina Ziegler Filmproduktion für ZDF/ARTE. Kamera in Rußland.

ENTFERNTE LANDSLEUTE, Dokfilm 52 Min. Regie Peter Leippe. MÄRZfilm für ZDF. Kamera.

LE QUATUOR DES POSSIBLES, Kino-Dokfilm, 35mm, 90 Min. Regie Edna Politi. Contrechamps für TSR/ARTE. Kamera.

EINE REISE NACH POLEN, 3x30 Min Dokfilmreihe. NDR für ARD. Buch, Kamera, Regie.

WUNDER IN AMERIKA, Filmadaption der Theaterinszenierung, 90 Min. Regie Pavel Mikulastik. Württembergische Landesbühne Esslingen/Friedrich Schirmer für 3SAT/SDR. Kamera, Produktionsleitung.

DER X-BERICHT - Die geheime Mission des Josef Müller. Fernsehspiel, 90 Min. Regie Roland Gall. Inselfilm für BR/ARD. Kamera.

HINTER DEN ELBBRÜCKEN, Kino-Dokfilm 90 Min, 35mm sw, Regie Peter Goedel. Goedel Filmproduktion für WDR/NDR/BR. Kamera.

MEIN FREUND RALF, Dokfilm, 90 Min. Rasmusfilm/ZDF. Buch, Kamera, Regie, Schnitt.

HANS IM GLÜCK AUS HERNE II, Spielserie 7 x 45 Min. Regie Roland Gall. EIKON/ZDF. Kamera, Casting, Drehbuchmitarbeit.

TALENTPROBE, Kino-Dokfilm, 35mm, 120 Min. Regie Peter Goedel. Prod.: Peter Goedel Filmproduktion. Kamera.

VON WEGEN SCHICKSAL, Kino-Dokfilm, 90 Min. Regie Helga Reidemeister. DFFB/ZDF/Literarisches Colloquium Berlin. Kamera.
Auszeichnungen:
Nominierung Deutscher Kamerapreis 1988, Golden Gate Award San Franzisco 1993, Prague d'Or 1993, Dokumentarfilmpreis des SDR, Mannheim 1993, Dokumentarfilmpreis der IG-Metall, Lübeck 1993, “Stelio d'Or" Theaterfilmfestival, Paris 1994, Dokumentarfilmpreis der IG-Metall, Lübeck 1996, DAG-Fernsehpreis in Silber 1997, UNESCO-Filmpreis für Bildgestaltung, Paris 1998, Von Roll Award 2000, Zürich, diverse Qualitätsprämien in der Schweiz. Planet-TV Dokumentarfilmpreis 2003. Ernst Schneider Preis 2003. Hauptpreis Dokumentarfilmfestival Saratov 2004. Preis LiteraVision 2005. Ernst Schneider Preis 2008. Hans-Joachim-Friedrich-Preis 2009.

FOTOS

Anzahl aller Bilder: 1