INFO

1966
Daniel
Schmid †

BIOGRAFIE

Daniel Walter Schmid, geboren am 26. Dezember 1941 in Flims/Schweiz, studiert Geschichte und Literaturwissenschaft an der FU Berlin und anschließend an der DFFB.

Wahrend dieser Zeit und auch einige Jahre danach arbeitet er als Assistent und Schauspieler mit Regisseuren wie Peter Lilienthal, Rosa von Praunheim, Werner Schroeter und Rainer Werner Fassbinder.

Mit eigenen Filmen wie der Fassbinder-Adaption "Schatten der Engel" (nach dessen umstrittenen Theaterstück "Die Stadt, der Müll und der Tod") macht er sich schon bald einen Namen als einer der führenden europäischen Arthouse- und Experimental-Filmemacher. Schmids Spielfilme sind häufig geprägt von einem satirisch überspitzten Blick auf Schweizer Lebensrealitäten, wie etwa in "Beresinia oder Die letzten Tage der Schweiz" aus dem Jahr 1999, einem seiner größten Publikumserfolge.

Zwischen 1984 und 2001 inszeniert Schmid parallel zu seiner Filmarbeit in der Schweiz mehrere Opern.

Am 5. August 2006 stirbt Daniel Schmid, der seit 1974 wechselweise in Paris und der Schweiz lebte, in seinem Geburtsort Flims.

FILMOGRAFIE

ALS REGISSEUR:
1999 Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz (Spielfilm)
1995 Das geschriebene Gesicht (Dokumentarfilm)
1992 Zwischensaison (Spielfilm)
1990 Les amateurs (Dokumentarfilm)
1988 Guglielmo Tell (Fernsehfilm)
1987 Jenatsch (Spielfilm)
1984 Il bacio di Tosca (Dokumentarfilm)
1983 Mirage de la vie (Fernsehfilm)
1982 Worte kommen meist zu spät
1981 Notre Dame de la Croisette (Dokumentarfilm)
1978 Violanta (Spielfilm)
1976 Schatten der Engel (Spielfilm)
1974 La Paloma (Spielfilm)
1972 Heute Nacht oder nie (Spielfilm)
1970 Thut alles im Finstern, eurem Herrn das Licht zu ersparen (Fernsehfilm)
1969 Exhibition Aslan Jones (Dokumentarfilm)
1969 Miriam (Kurzfilm)
1968 Kiss me again (Fernsehfilm)
1966 Heinrich der Löwe (Fernsehfilm)

ALS AUTOR:
1995 Das geschriebene Gesicht
1992 Zwischensaison
1987 Jenatsch (Co-Autor, mit Michael Suter und Martin Suter)
1983 Mirage de la vie
1982 Worte kommen meist zu spät (Adaptation)
1978 Violanta
1976 Schatten der Engel
1974 La Paloma
1972 Heute nacht oder nie
1970 Thut alles im Finstern, eurem Herrn das Licht zu ersparen
1969 Exhibition Aslan Jones
1969 Miriam
1968 Kiss me again
1966 Heinrich der Löwe

ALS PRODUZENT:
2005 Monochrom (Kurzfilm)
1983 Mirage de la vie
1972 Heute nacht oder nie (producer)

ALS DARSTELLER:
1981 Lili Marleen (von R.W. Fassbinder)
1979 Roberte (von Pierre Zucca)
1978 Die letzte Ausgabe (von Patrice Chéreau)
1977 Der amerikanische Freund (von Wim Wenders)
1972 Ludwig - Requiem für einen jungfräulichen König (von H.J. Syberberg)
1971 Händler der vier Jahreszeiten (von R.W. Fassbinder)
• 1972: Internationale Filmfestspielen von Venedig:
   Premio de Selezione Venezia Giovane für Heute Nacht oder nie
• 1972: Internationale Filmfestspielen von Mannheim:
   Filmdukat für Heute Nacht oder nie
• 1973: Internationale Filmfestspiele von Toulon:
   Prix Calimer für Heute Nacht oder nie
• 1974: Internationale Filmfestspiele von Figueira da Foz
   Großer Preis für Heute Nacht oder nie
• 1984: Internationale Filmfestspiele von Florenz:
   Großer Preis für Der Kuß der Tosca
• 1985: American Film Festival New York:
   Red Gibbon für Der Kuß der Tosca
• 1986: Internationale Filmfestspiele von Figueira da Foz:
   Großer Preis für Der Kuß der Tosca
• 1986: Bündner Kulturpreis
• 1999: Internationales Filmfestival Locarno:
   Ehrenleopard für sein Gesamtwerk

FOTOS

Anzahl aller Bilder: 3