INFO

1974
Gernot
Steinweg
...
Kimmo Pohjonen und seine Welt der Musik, Film von Kimmo Koskela, Vertrieb Gernot Steinweg
onlinefilm.org ist die Vertriebsplattform der Filmemacher
Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm

BIOGRAFIE

Gernot Steinweg,
Filmemacher seit 1969; Freie Produktionen und Auftragsarbeiten;
Producer; Internationale Koproduktionen; Vertrieb.
Jahrgang 1944, verheiratet, Vater und Großvater, wohnhaft in Bonn

Aufgewachsen im Kalletal / Landkreis Lippe / NRW; Abitur in Lemgo.
In den 60er Jahren Studium der Sozialwissenschaften in Nürnberg, Leicester / England, Montpellier / Frankreich. Ab 1969 zwei Lehrjahre bei der Londoner Filmgruppe ''Cinema Action'' anschließend drei Lehrjahre als angelernter Chemiearbeiter in Dortmund und Frankfurt/M, Gewerkschaftsmitglied und Betriebsrat; parallel dazu: Mitbegründer und Vorsitzender des unabhängigen Vereins „Arbeit Und Film“ und der „auf“ GmbH Frankfurt/M; Tätigkeiten in den Funktionen: Geschäftsführung, Produktion, Buch, Regie, Kamera, Ton, Schnitt, Vertrieb, aktive gewerkschaftliche Bildungsarbeit mit Filmen; parallel dazu ab 1974 Regie-Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin / dffb.
Ab 1978, Freier Filmemacher, Journalist und Autor für Fernsehen und Radio.
Ab 1980, Auftragsproduzent für: Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk, KANAL 4, ARTE, verschiedene Gewerkschaften, Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung, private Auftraggeber. Producer von zwei Fernsehreihen; Internationale Co-Produktionen insbesondere mit Finnland. 1994 bis 2005 Gesellschafter und Geschäftsführer der Picture Pan Production GmbH.
Autor, Producer, freie Produktionen, Internationale Co-Produktionen, Vertrieb.
Reisen für das Goethe-Institut nach Australien und Neuseeland; Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm / agdok sowie der digitalen Vertriebsplattform ONLINEFILM AG; Verdi Mitglied.
Alle meine Filme beschäftigen sich mit Menschen und sind immer in Teamarbeit entstanden. Mit der Filmemacherin und Kamerafrau Re Karen verbindet mich eine über 30-jährige Zusammenarbeit. Für mich persönlich ist emotional mein bedeutendster Film „Haus der Kindheit“ - eine Bahnreise mit meinen drei Geschwistern in die vom Nationalsozialismus geprägte Geschichte unserer Familie. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/63799

FILMOGRAFIE

Filmografie Gernot Steinweg (eine Auswahl)
2015, Richard Agreiter – Genese Regie • Doku 45 Min., Co-Produktion, Regie, Ton, Schnitt; (Kamera: Rea Karen & Andreas Daniel); Auftragsproduktion für R. Agreiter / Österreich. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/62800

2012, SOUNDBREAKER – Kimmo Pohjonen • Musik-Doku 86 Min • (Film von Kimmo Koskela, Finnland); Co-Produktion und Vertrieb • über 30 internationale Festivalbeteiligungen, mehrfach ausgezeichnet; Kinovertrieb in Finnland und Deutschland. Zum Trailer: http://onlinefilm.org/de_DE/film/63800

2011, Samba, Coco & LeLe – Brasilianische Tänze für die Grundschule von Herby Neumann • Doku 52 Min. und Tanzanleitung • Producer, Filmregie, Schnitt, (Kamera: Rea Karen), Produktion • Auftragsproduktion für Fidula Verlag, Boppard.

2006, Richard Agreiter – Mysterium der Form • (Doku 45 Min) • Producer; Regie, Ton; Schnitt; (Kamera: Rea Karen) • Freie Produktion • Ausstrahlung Bayern Alpha, Österreich. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19456

2005, Australiens Channel Country – Hoffen auf die Flut • (Doku 52 Min) • (Film von Gerd Pohlmann); Producer • Produktion • Auftragsproduktion für WDR / NDR

2002, Wasserkrieg in Spanien (Reportage 29 Min) • Producer, Regie, Ton, (Buch: Thomas Chatel), Produktion • Auftragsproduktion für ARTE. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19459

2002, Ware Bildung (Reportage 29 Min) • (Buch: Ingo Niebel, Regie: Ulrich Schauen) • Produktion • Auftragsproduktion für WDR.

2000, Egon Bahr. Eine Schiffsreise • (Doku 45 Min) • Produktion, Buch, Regie, Schnitt (Co-Autorin & Kamera: Rea Karen) • WDR-Auftragsproduktion. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19460

2000, Tödliche Schüsse (Doku 45 Min) • Produktion, Regie, Schnitt, Ton (Kamera: Rea Karen) • Auftragsproduktion für SFB und WDR.

1999, Haus der Kindheit ( Doku 45 Min) • Produktion, Regie, Schnitt, Ton, (Kamera: Rea Karen) • Auftragsproduktion für WDR. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/63799

1998, Reise nach Jiddisch-Land (Reportage 29 Min) • Produktion, Regie, Ton, Schnitt, (Kamera: Rea Karen) • Auftragsproduktion für WDR • USA-Vertrieb • internationale Festivalbeteiligungen. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19463

1997, Shefika auf dem Weg der Sufi (Doku 59 Min) • Buch & Regie mit Enzio Edschmid, Rea Karen (Kamera: Rea Karen) • Produktion, Schnitt, Ton • WDR-Auftragsproduktion. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19464

1995, Metanoia, (Videotanz 20 Min) • Film von Mario Calixto, Rea Karen, Gernot Steinweg (Kamera Rea Karen, Online Editing Kimmo Koskela) • Produktion, Regie, Ton • Teil der Sendereihe „European Video Dance“ für KANAL 4. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/63784

1992, Pink Noise (Videotanz 29 Min) • (Film von Kimmo Koskela & Rea Pihlasviita, Finnland) • Co-Produktion, Ton • internationale Festivalbeteiligungen, mehrere Preise, darunter Kurzfilmtage Oberhausen • Teil der Sendereihe „European Video Dance“ für KANAL 4.

1991, Effort Public (Videotanz 20 Min) • (Film von Stephan Schneider) • Producer, Produktion, coproduziert mit ARTKANAL, Frankreich • internationale Festivalbeteiligungen, mehrere Preise • Teil der Sendereihe „European Video Dance“ für KANAL 4.

1990, Two To Tango (Kurzspielfilm 12 Min) • (Film von Michael Karen) • Producer • Produktion (frei) • internationale Festivalbeteiligungen, Kinovertrieb in Deutschland.

1989, Victoria Regia (Theaterbühne, Videotanz – 20 Min) • (Choreographie und Buch: Lina do Carmo; Kamera: Rea Karen) • Producer, Ton • Produktion für KANAL 4.

1988, Die Loosers (Kurzspielfilm 12 Min) • (Film von Michael Karen) • Produktion (frei) • internationale Festivalbeteiligungen, diverse Preise • Kinovertrieb. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19475

1987, Fasia - von trutzigen Frauen und einer Troubadora (Doku 83 Min) • (Film & Kamera Rea Karen) • Produktion, Schnitt, Ton • internationale Festivalbeteiligungen • Ausstrahlung KANAL 4. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19476

1983, Geistfresser (Doku 45 Min) • Buch & Regie mit Bernd Krieg • WDR-Produktion • internationale Festivalbeteiligungen.

1979, Ein Stück für den Blaumann (Doku 45 Min) • Buch & Regie mit Enzio Edschmid • WDR-Produktion • Ausstrahlung ARD

1978, Wohin? (Doku 45 Min) • (Ein Film von Arbeit Und Film) • Produktion, Kamera, Schnitt, • Preis der Deutschen Filmkritik • Vertrieb über die gewerkschaftliche Bildungsarbeit. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19481

1977, Wachsam Tag und Nacht (Doku 45 Min) • (Ein Film von Arbeit Und Film, Kamera David Slama) • Produktion, Schnitt • mehrere Filmpreise • Vertrieb über die gewerkschaftliche Bildungsarbeit. LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19483

1970, Fighting the Bill (Doku 37 Min) • (Ein Film von Cinema Action London) • Schnitt.LINK zum Film: http://onlinefilm.org/de_DE/film/19484
Diverse nationale und internationale Preise
Finnischer Film über den Musiker Kimmo Pohjonen. Kinovertrieb.

NOCH MEHR...

Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm;
ONLINEFILM AG;
Gewerkschaft Ver.di
Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm
Gewerkschaft Ver.di
ONLINE FILM AG - gegründet von MItgliedern der agdok für den digitalen Vertrieb der eigenen Filme

FOTOS

Anzahl aller Bilder: 11