INFO

1980
Martin Theo
Krieger
...

BIOGRAFIE

Martin Theo Krieger wurde 1953 in Lingen/Ems geboren. Nach jugendlichen Versuchen in Sachen Grafik, Malerei, Musik und einer abgebrochenen Lehre als Schaufensterdekorateur, absolvierte er ein Lehramtsstudium mit den Fächern Musik, Deutsch, Kunst an der Hochschule Hildesheim. Anschließend zog es ihn nach Berlin, wo er an der Freien Universität ein Studium der Theaterwissenschaften aufnahm, welches aber 1980 zugunsten des Studiums an der DFFB abgebrochen wurde.
Aus Interesse möglichst viele Bereiche des Filmschaffens aus erster Hand kennenzulernen, arbeitete er während des DFFB Studiums und in den ersten Jahren danach als Tonmann, Kamerassistent, Kameramann, Autor und Regisseur bei zahlreichen Kurz-, Debut- Musik- und Spielfilmen für Kino und TV.
Seit seinem ersten Spielfilm als Regisseur und Autor ("Zischke", 1986) arbeitet er als freier Regisseur und Autor. Martin Theo Krieger ist Mitglied der Deutschen Filmakademie.

FILMOGRAFIE

Regie/Drehbuch:
2007 Beautiful Bitch, Kinospielfilm (zahlreiche int. Festivals und Preise)
1988 Herz über Kopf, ZDF Kleines Fernsehspiel
1986 Zischke, Kinospielfilm (zahlreiche int. Festivals und Preise)
1983 Kleine Kämpfe - Musik und Politik auf der Straße, Doku
1981 'N Dach über'm Kopf, Doku-Fiction-Slapstick
(DFFB Übungsfilm, Screenings auf Festivals und in besetzen Häusern in Berlin)

Mitarbeit Dramaturgie, Buch, Regie:
2000 Dämonen,180 min., ZDF/arte, Regie: Frank Castorf
1999 Waschen, Schneiden, Legen, Kinospielfilm, Regie 2. Stab, Regie: Adolf Winkelmann
1994 Mein lieber Mann, Kinospielfilm, Regie: Eva Maria Bahlrühs
1990 Der achte Tag, Kinospielfilm, Regie: Reinhard Münster
1982 Dorado - One Way, Kinospielfilm, Kamera, Regie: Reinhard Münster

TV-Arbeit, Drehbuch:
1993-2003 Drehbücher für ARD, ZDF, RTL

TV-Arbeit, Regie:
1998 Terranet Cafe, 3Sat
1992 Auf Leben und Tod, RTL
Zischke, 1986:
Förderpreis der Akademie der Künste Berlin 1988
Förderpreis des Max Ophüls Festivals Saarbrücken 1987
Spezialpreis der Jury Max Ophüls Festival Saarbrücken 1987

Beautiful Bitch, 2007
Preis für das beste Drehbuch, Drehbuchpreis, Filmfest Emden 2006
Best Foreign Film Award, Santa Barbara International Filmfest 2008, USA
Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte, Filmfest Türkei/ Deutschland, Nürnberg 2008
Bester Jugendfilm, Marburger Kinder- und Jugendfilmfestival Final Cut 2008
Grand Prix du Ciné-Jeune de l'Aisne, Festival International de Cinéma Saint-Quentin 2008, Frankreich
Castello D’Oro, Festival International Castellinaria Bellinzona 2008, Schweiz
Prix de Jury, Festival de Films Européens Mamers en Mars 2009, Frankreich
Prix des Jury Jeunes, Festival de Films Européens Mamers en Mars 2009, Frankreich
Film des Monats August 2008, Jury der evangelischen Filmarbeit
Besondere Erwähnung für die darstellerische Leistung von Katharina Derr,
Europa Cinema Viareggio und Rom 2008, Italien

NOCH MEHR...

Deutsche Filmakademie

FOTOS

Anzahl aller Bilder: 5