INFO

1981
Monika
Schmid
...

BIOGRAFIE

Monika Schmid studierte Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie in Heidelberg, Oxford/England und an der Freien Universität Berlin. Nach ihrem Diplom 1975 war sie Gründungsmitglied und Redakteurin der Frauenzeitschrift Courage.
1981 begann ihr Filmstudium an der dffb - Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin. "Private Moment", ihr erster Kurzspielfilm, wurde eingeladen zu den 32. Internationalen Filmfestspielen in Berlin und lief in der Reihe Panorama. Auf dem Filmfestival in Wroclaw 1983 wurde der Film mit vier Preisen ausgezeichnet. „Erfolg“, ihr Abschlussfilm, wurde 1987 auf der Mannheimer Filmwoche mit dem Goldenen Filmdukaten prämiert. 1988 führte sie Regie bei ihrem Spielfilm „Der Blaue Mond“, der beim Max-Ophüls-Preis 1989 uraufgeführt wurde.

Ab 1990 betreute sie als Redakteurin für die ARD zahlreiche Vorabendserien. 1994 wechselte sie zu Studio Hamburg Produktion, wo sie als Producerin u.a. die erfolgreiche Hauptabendserie „Drei mit Herz“ für die ARD entwickelte. 1996 produzierte sie bei Studio Hamburg für Pro Sieben „Kebab und Sauerkraut“, (Konzept: Monika Schmid, Sema Poyraz u. Wolfgang Wysocki ) eine der ersten deutschen Sitcoms.

2001 ging im ZDF ihre 13-teilige Familienserie „Die Biester“, konzipiert mit Co-Autorin Susanne Schneider, auf Sendung. Ebenfalls 2001 lief im ZDF ihr Fernsehspiel „Die Liebenden vom Alexanderplatz“.

Von 2003 bis 2009 lehrte sie an der ifs - Int. Filmschule, Köln im Writers´ Room „Schreiben für die Serie“.
2006 übernahm sie Im Auftrag des NDR die Redaktion der ersten ARD-Telenovela „Rote Rosen“.
2008 leitete sie an der dffb-Drehbuchakademie die Masterclass „Die Autoren-Serie“.
Von 2009 bis 2011 war sie in der ZDF-Hauptredaktion Unterhaltung-Wort als Koordinatorin für Development und Produktion von Telenovelas zuständig und betreute mit ihrem Team Hunderte von Folgen der Serien „Alisa - Folge deinem Herzen“, „Hanna - Folge deinem Herzen“ sowie „Lena - Liebe meines Lebens“.

Von 2007 bis 2009 war Monika Schmid Vorstandsmitglied des VDD – Verband Deutscher Drehbuchautoren
2002 Mitglied der Jury für die Drehbuchförderung des Filmbüros Niedersachsen.
1994 und 1995 Mitglied im Auswahlausschuss für die Einreichung des deutschen Spielfilms bei der Oscar-Nominierung.
1982 und 1983 Kinder- und Jugendfilm-Jury bei den Kurzfilmtagen in Oberhausen.

Monika Schmid arbeitet als Freie Autorin, Dramaturgin und Media Coach für Autoren und Regisseure. Seit 2012 ist sie auch künstlerisch im Bereich Fine Art Photography und Performance tätig.

Monika Schmid lebt in Berlin.
Meine Website mit Schwerpunkt Fine Art Photography
Detaillierte Infos über meine TV-Arbeit
Hier einige Kurzfilme.

FILMOGRAFIE

Filme – Drehbuch und Regie

Metas Ebene, Porträtfilm, 14 Min., Produktion Samson Kunst+Medien, 2009
Die Akademie bin ich, Dokumentarfilm zum 40. Geburtstag der DFFB, Produktion DFFB und RBB, Konzeptidee zus. mit Matl Findel u. eigener Filmbeitrag, 2003
Du Allein, doc.poem, 16 Min. Produktion Samson Kunst+Medien, 2002
Der blaue Mond, Spielfilm, Drehbuch und Regie, Kino-Coproduktion Journalfilm/WDR, 1988, ARD 1990
Stille Nacht im fremden Land, Dokumentarfilm, Buch und Regie zus. mit S. Poyraz, Auftrag SFB 1987
Erfolg, Spielfilm, Drehbuch und Regie, 60 Min., DFFB 1986, ARD 1987
Private Moment, Spielfilm, Drehbuch und Regie, DFFB 1983, ARD 1984

Festivals

33. Int. Filmfestspiele Berlin Sektion Panorama, Max Ophüls Preis Saarbrücken, Filmzwerge Braunschweig, Duisburger Filmwoche, Int. Filmfestival Figuera da Foz, Portugal, Int. Filmfestival Troia, Portugal, Int. Filmfestival Wroclaw, Polen, No-Budget-Filmfestival Hamburg, Grenzland-Filmtage Selb, Int. Filmwoche Mannheim, Special Screening an der University of Pennsylvania, State College, USA, Festival des Films et Vidéos des Femmes Montréal, Kanada.

Filmpreise

Erfolg (Spielfilm)
Goldener Filmdukaten der 36. Int. Filmwoche Mannheim 1986
Lobende Erwähnung auf dem Int. Filmfestival Figuera da Foz/Portugal 1986

Private Moment (Spielfilm)
Int. Filmfestival Wroclaw 1983: Bester Publikumsfilm, Beste Hauptdarstellerin, Beste Regie, Preis der polnischen Filmjournalisten - Int. Filmfestival Wroclaw 1983

Drehbücher und Serienkonzepte

Hitlers Tochter, Spielfilm, Treatment, 2015
Rote Rosen, ARD, Drehbücher und Konzept 3. Staffel, 2009
Dancing Queens, Treatment Fernsehfilm ZDF, 2005
Drei mit Herz, Mittelmeerdiät, 2002
Dr. Andrea Bach, Konzept und Präsentation ARD-Familienserie, OdeonTV, 2002
Mobbing Matilda, Drehbuch Fernsehfilm ZDF, Cameo Film, Köln, 2002
Die Nonne und die Kommissarin, Idee u. Konzept Familienserie, Auftrag X- Filme, Berlin, 2001
Die Biester, ZDF-Familienserie, Idee u. Serienkonzept (mit S. Schneider), Drehbücher, 2000
Chiaras Song, Drehbuch Fernsehfilm ZDF, Askania Media, 2000
Die Liebenden vom Alexanderplatz, Drehbuch ZDF-Fernsehfilm, 1999
Mein Sommer mit Carola, Drehbuch Spielfilm, 1990
Die Reise ins Amerika, Drehbuch Spielfilm, 1984
Die Zockerin, Drehbuch Spielfilm,1980

Lehraufträge

2003 – 2009 ifs - Internationale Filmschule Köln, „Die eigene Serie“, Writers’ Room.
2009 Betreuung der ifs-Abschlussfilme
2007 dffb Drehbuchakademie, „Die Autorenserie“, Leitung Masterclass
2004 Masterschool Drehbuch, Berlin, „Die Serie“, Online-Seminar
1996-2005 Henri-Nannen-Schule, Hamburg und Berlin, Seminare zur Filmdramaturgie
Erfolg: Goldener Filmdukaten der 36. Int. Filmwoche Mannheim 1986
Lobende Erwähnung auf dem Int. Filmfestival Figuera da Foz/Portugal 1986

Private Moment: Bester Publikumsfilm, Beste Hauptdarstellerin, Beste Regie, Preis der polnischen Filmjournalisten - Int. Filmfestival Wroclaw 1983
Unforgettables / Du Allein - Filmpoem von Monika Schmid, based in her poem "wareinmalmenschenleib". 16 Min. DV, shot in Berlin with the help of many friends and some strangers.
Informationen zu "Die Liebenden vom Alexanderplatz"

FOTOS

Anzahl aller Bilder: 4